Achtung

Wer sich ohne Hinterfragung impfen lässt, spielt Russisch-Roulette mit seinem Leben!

Health Hazard

Warnung: Covid-Masken und Covid-Tests sind extrem gesundheitsschädlich. Nicht anwenden!

Schütze deine Gesundheit vor giftigen Masken, Test und Impfstoffen

Alle Corona-Schutzmaßnahmen sind Betrug und machen krank

Vertrauen durfte man Big Pharma noch nie, Politik und Medien ebenfalls nicht. Unser Bundeskanzler hat zwar einen Eid zum Wohle des Volkes geschworen, aber die Regierung meint es nicht gut mit uns. Jedem Menschen muss klar muss sein, dass nichts auf dieser Welt umsonst zu haben ist, schon gar nicht Hightech-Impfstoffe, deren Entwicklung Millionen Dollars gekostet hat. Den Einsatz holen sich die Urheber und Investoren zurück – todsicher!

Während viele veröffentlichte Laboruntersuchungen von Universitäten, Forschern und Ärzten hauptsächlich Graphen-Nano-Partikel in Covid-Injektionen, Masken und Teststäbchen, aber auch in Desinfektionsmitteln und Medikamenten nachgewiesen haben, enthalten die Injektionslösungen zusätzlich mRNA zur Spike-Protein-Synthese und sogar Parasiteneier, deren Auswirkungen auf den Körper unkontrollierbar und fatal sind. Je mehr geimpft wird, umso schlimmer die „Plandemie“!

Gesundheitsverträglicher Umgang mit den Corona-Regeln

Nach nunmehr zwei Jahren mantraartiger Gehirnwäsche durch Politik, Massenmedien und Schutzverordnungen sind die meisten Menschen derart vom Corona-Virus-Narrativ überzeugt, dass die Corona-Schutzmaßnnahmen bereits gewohnter Alltag geworden sind und ihre Berechtigung überhaupt nicht mehr hinterfragt werden. Viele sind nach der Arbeit zu erschöpft, um anstelle des entspannenden Fernsehers selber im Internet nach alternativen wahrhaftigen Informationen zu suchen. Die Corona-Pandemie hat sich damit quasi zu eine schweren Geisteskrankheit entwickelt, deren Heilung Aufklärung mit der Wahrheit und Vertrauen in fachkundige, wahrheitsbewusste und wohlgesonnene Menschen braucht.

Mein dringender Appell:

Meide Nachrichten und Werbung der irreführenden und betrügerischen Massenmedien wie TV, Radio, Zeitungen und deren Online-Portale und suche selber im Internet nach alternativen wahrhaftigen Informationen!

Organisiere selbst Analysen in unabhänigen und vertrauenswürdigen Laboren. Lies internationle wissenschaftliche Studien, eventuell mit Online-Überstzungshilfen wie Google-Tranlator oder Deepl.

Leider wehren sich die meisten von uns regelrecht dagegen, die Corona-Realität in Frage zu stellen oder eine andere Wahrheit an sich heran zu lassen (kognitive Dissonanz). Das bestärkt zum einen bei Menschen in leitender Position die gehorsame Umsetzung von Verordnungen (2G-Corona-Reglen, Corona-Schutzmaßnahmen). Alle anderen Menschen halten sich gehorsam an die Verordnungen und setzten diese meistens widerstandslos um.

Die vermeintlichen Corona-Schutzmaßnahmen sind ein faustdicke Lüge!

Es wird höchste Zeit, das Corona-Verbrechen konsequent zu beenden!

Jeder kann etwas dafür tun, auch du!

Leiste Widerstand gegen die Corona-Regeln, vermeide schadstoffbelastete Masken und Tests, stoppe sofort weitere Impfungen!

Prüfe die Wahrheit hinter der Corona-Pandemie und der Viren-Hypothese und besiege deine Angst vor infktiösen Corona-Viren!

Informiere andere Menschen, konfrontiere Vorgesetzte mit der Wahrheit und mit Labor-Analyseergebnissen, stelle Strafanzeigen!

Ich empfehle ein standhaftes und konsequenzbewusstes Verhalten, den verbrecherischen Corona-Schutzmaßnehmen zu begenen:

  • Masken zu tragen ist gesundheitsschädlich und falsch, weil die → Covid-Masken nicht dem Schutze vor Viren dienen, sondern als Transportverfahren, um Nanotechnologie in den Körper einbringen. Ein Maskenbefreiungsattest erhält den krankhaften Corona-Geist am Leben, anstatt ihn zu beseitigen.

  • Test anzuwenden ist falsch, denn die vermeintlichen → Covid-Test dienen nicht zu Testzwecken, sondern als Transportverfahren, um Nanotechnologie in den Körper einbringen. Bei der Testdurchführung oder in der Test-Historie mogeln ist unsinnig, denn das erhält den krankhaften Corona-Geist am Leben, anstatt ihn zu beseitigen.

  • Covid-Injektionen gehören strikt gestoppt, denn die vermeintlichen → Covid-Impfungen bieten keine Infektionsschutz durch Antikörper sondern dienen als Transportverfahren, um Nanotechnologie in den Körper einbringen. Impfpässe sind eine Lüge und Eintragungen erhalten den krankhaften Corona-Geist wie auch die Viren-Hypothes am Leben, anstatt beides zu beseitigen.

Den Schädigungsgrad nach einer Covid-Injektion im Blut feststellen

Wenn du ein oder mehrmals mit Covid-Injektionen geimpft wurdest, hast du viele giftige Schadstoffe im Körper und wirst Vergiftungserscheinungen entwickeln, bemerkt oder unbemerkt. Viele Menschen stellen fest, dass sie an der Injektions-Einstichstelle oder auch am ganzen Oberkörper magnetisch werden. Der Magnetismus resultiert aus der Reaktion von Graphenoxid mit dem Wasserstoff im Körper. Bei erfolgreicher Körper-Entgiftung verschwindet auch der Magnetismus.

Du kannst den Schädigungsgrad der Coivid-injektionen über eine Blutuntersuchung mithilfe eines Mikroskops erkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen. Auf keinen Fall weitere Injektionen verabreichen lassen und den Körper entgiften!

Graphenoxid gehört nicht in den Körper und wirkt dort lebensgefährlich! Im Blut werden verschieden Graphenverbindungen abgebaut oder umhüllt und über die Lunge ausgeschieden. Wenn du als geimpfter Mensch einer hohen Funkwellenbestrahlung im Gigahertzbereich ausgesetzt bist (z.B. Mobilfunkantennen auf dem Dach des Nachbarhauses), wird Graphen im Körper aktiviert und es entstehen durch die starke Oxidation heftige beidseitige Lungenentzündungen wie auch absterbende Körperzellen. Eine andere akute Gefahr sind elektrische Entladungen von Graphenoxid im Herzen. Durch den Energieeintrag von Funkwellen entstehen in Graphenstruturen quasi keine Gewitterblitze, die starke Herzrhythmusstörungen und schlagartig einen Herzstillstand bewirken können.

Eine persönliche Blutanalyse macht den eigenen Gesungheitszustand sichtbar

Eine Blutuntersuchung oder ein Blutbild geben insbesondere geimpften Menschen sofort Auskunft über den Schädigungsgrad nach einer Covid-Injektion. Ein Termin in einem vertrauenswürdigen mikrobiologischen Labor, bestenfalls im persönlichen Beisein, klärt die Lage. Wer über ein Mikroskop verfügt, kann sich einen eigenen Blutstropfen selbst anschauen und den Zustand der roten Blutkörperchen (Hämoglobin) erkennen.

Hämoglobin (von altgriechisch αἷμα haíma, „Blut“, und lateinisch globus, „Klumpen, Ballen“), Abkürzung Hb, ist der eisenhaltige Proteinkomplex, der als Blutfarbstoff in den roten Blutkörperchen von Wirbeltieren enthalten ist, Sauerstoff bindet und diesen so im Blutkreislauf transportiert. Weitere Details bei Wikipedia.

Wenn die Blutkörperchen wie Geldrollen zusammen kleben oder noch extremer verklumpen, ist ihre Oberfläche für den Suerstofftransport stark verkleinert. Im Blut wird dann zu wenig Sauerstoff transportiert. Weil der Körper im Erstickungsmodus läuft (Hyperkanie), beginnt der betroffene Mensch schneller zu atmen, das Herz schlägt schneller und vergrößert sich, ebenso stellen sich ständige Müdigkeit und Schwächegefühl ein.

Veränderungen im Blut von Covid-geimpften Menschen

Ein Rettungsdienstmitarbeiter alias Tommy Positiv hat in einer Arztpraxis die Blutuntersuchung von vier Covid-geimpften Menschen und vier ungeimpften Menschen organisiert. Unter dem Dunkelfeldmikroskop zeigten die Blutbilder der vier ungeimpften Menschen einzelne freischwimmende rote Blutkörperchen, bei den vier geimpften war Geldrollenbildung oder starke Verklumpung zu sehen, ebenso kristalline Fremdkörper (Glassplitterchen, doppel-lichtbrechend) und schwammartige schwarze Partikel. Was diese Stoffe tatsächlich sind, erklären die nachfolgenden Laboranlysen beispielsweise von Dr. Young und Prof. Campra.

Rasierklingen scharfes Graphenhydroxid verletzt Blutadern

Dr. Andreas Noack, Spezialist für Aktivkohle erklärt, wie schädlich Graphen-Hydroxid-Nano-Moleküle im Körper wirken. Die rasierklingenscharfen Graphenhydroxid-Nanostrukturen (eine Atomlage dick, 2D-Kristallgitter) verletzen Blutgefäße und Zellwände.

Den Körper beim Entgiften unterstützen

Zur Abbaubarkeit von Graphen-Verbindungen im Körper kann ich keine eindeutige Ausssage machen. Der Aktivkohle-Sezialist Dr. Andreas Noack sagt, das Graphenhydroxid vom Körper nicht abgebaut werden kann, Prof. Campra von der Uni Mardid hingegen meint, Graphenoxid ist durch Glutathion im Körper nach Wochen und Monaten abbaubar und wird über die Lunge ausgeschieden. Wenn aber durch wiederholte Covid-Impfungen oder über andere Wege immer wieder neues Graphen in den Körper kommt, bleibt die Gefahr für Gesundheit und Leben bestehen!

Wer bereits Covid-Injektionen erhalten hat, weist mit Sicherheit Blutveränderung auf, eventuell Magnetismus und vielleicht auch Covid-Symptome - genaugenommen Vergiftungssymptome.

Graphenoxid im Körper abbauen

Wer bereits Covid-Injektionen erhalten hat, weist mit Sicherheit Blutveränderung, Magnetismus, und Covid-Symptome auf. Man kann den Abbau einiger Graphen-Verbindungen im Körper unterstützen durch Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, Antioxydanzien, die zudem den körpereigenen Glutathion-Pegel anheben.

>>> Original-Video bei Qdysse.com

Reines Glutathion von außen zuführen ist nach Campras Aussage nicht sehr effektiv (Assimilation nur ca. 30%). Wirksamer ist es, den Körper mit der Produktion dieses körpereigenen Antioxidans zu unterstützen, indem man einige Nahrungsergänzungsmittel einnimmt, die im Untertitel des Videos vorgestellt werden.

Den Oxidativen Stress im Körper beruhigen

Campra empfiehlt, diese ohne Rezept frei erhältlichen Mittel am frühen Morgen vor dem Frühstück einzunehmen und die Dosierung evtl. mit Arzt oder Apotheker zu besprechen:

1 x NAC 750 mg ("N-Acetylcystein" 750 mg) + 1 x Zink 25 mg oder mehr

Alternativen:

  • "Astaxanthin" 5 mg
  • "Quercytin" wurde schon oft erfolgreich zur Heilung von Covid19 eingesetzt
  • "Vitamin D3"
  • "Mariendistel"
  • "Melatonin" 1 mg bis zu 10 mg (Schlafhormon mit Strahlenschutzwirkung, vor dem Schlafengehen einnehmen)

  • „Die Hydrogel-Kristalle lassen sich mit Ivermectin (Parasitenmittel) beseitigen“, schrieb ein Kommentator und ergänzte: „Bei mir brachte eine Dosierung von 0,2mg/kg bei 90kg -> 18mg binnen zwei Tagen eine direkte Besserung.“ Das wird auch in der PCR-Testtäbchen-Laboranalyse eines Slowenischen Krankenhauses bestätigt.

Nanopartikel aus dem Körper entfernen

Denkbar ist auch der Versuch, Graphenoxid an weniger gefährlichen Orten im Körper, etwa durch Magnetarmbänder zu konzentrieren:

>>> Original-PDF bei Odysee (dort auch als Download verfügbar, Videobeschreibung beachten)

Hier das Englische Video dazu

Elektromagnetische Felder, Graphenoxid und Herzrhythmusstörungen

Es melden sich immer mehr Stimmen zur Gefährlichkeit von Funkwellen oberhalb von 26 GHz (Gigahertz, das ist Radar!) in Bezug auf Vergiftung und Zelltod. Das ist betrifft alle lebenden Organismen und Zellen, auch in Pflanzen und unabhängig davon, wie hoch der Eintrag an elektrisch leitfähigen oder geladenen Substanzen im Körper ist.

Stimulation duch Funkwellen

Die Graphenstrukturen absorbieren bestimmte Frequenzbereiche, was zum einen zu starker Oxidation führt, also den umgebenden Zellen Sauerstoff entzieht und damit den Zelltod verursacht. Zum andern laden sich Graphen- Blättchen über die Fläche ungleichmäßig auf, was zu elektrischen Entladungen führen kann und somit Nervensignale wie den Herzrhythmus stören kann. Zuletzt strahlt Graphen aufgenommen Strahlungsenergie in anderen Spektralbereichen ab, also andere Funkfrequenzen und auch Lichtspektren.

Insbesondere geimpfte Menschen haben viel Graphen im Körper und sind diesen Effekten lebensgefährlich ausgeliefert.


>>> Original-Video bei Odysee

Funkwellen-Exposition verringern

Frisch und mehrfacht geimpfte Menschen können lebensgefährliche Nebenwirkungen durch Funkstahlungsbelastung verringern und sich in Bereichen mit geringer Strahlungsdichte aufhalten oder auch eingene drahtlos vernetzte Geräte möglichst oft abschalten.

Eine Möglichkeit ist, sich für einige Wochen oder Monate von Funksenden (4G-, 5G-Antennen, Radar 26 GHz + 60 GHz) fernzuhalten, eventuell vorübergehend aufs Land mit schwacher Mobilfunk-Infrastruktur umzusiedeln, bis das Graphenoxid im Körper abgebaut (Blutkörperchen prüfen) und der Magnetismus verschwunden ist (mit Permanentmagneten oder Magnetfeldmessgeräten prüfen).

Drahtlose kommunizierende Geräte öfter abschalten

Empfehlung: Funkwellen im eigenen Lebensraum drastisch reduzieren: Weniger drahtlose kommunizierende Geräte und Systeme nutzen. Handy, PC, Smart Home, Smart TV, Router, WLAN, Bluetooth, NFC, Radar-Sensoren so oft wie möglich ausschalten (Netzstecker ziehen, Akku rausnehmen, Steckdosenschalter anstelle von Standby), besser Geräte verkabeln, Wohnungs- und Arbeitsplatzdistanz zu (neuen) 4G/5G-Antennen prüfen, notfalls HF-abschirmende/bedämpfende Materialien und Kleidung einsetzen (schlafen z.B. in Kellerräumen oder alternativ zur teuren Schirmkabinen in einem Schiffscontainer mit Schirm-Türdichtung und Schirm-Luftgitter). Und das Entgiften nicht vergessen.

Graphenoxid in Lebensmitteln und Medikamenten

Was sich kaum jemand ausmalen kann, den Plan hinter der Corona-Pandemie zu erreichen ist derart drakonisch und aggressiv, dass die Graphen-Attacke weit über die Covid-Maßnahmen hinausgeht. Leider sind auch Medikamente, Desinfektionsmittel und Lebensmittel mit Graphenoxid versetzt. Hier sind höchstes Misstrauen und schärfste Aufmerksamkeit angesagt, ebenso die Mühe, verschiedene Produkte selber durch den Magnettest oder im Labor zu überprüfen!

Graphenoxid in Nestlé Kaffee

Graphenoxid in Nestlé Kaffee-Pulver, 11. Sep. 2021

>>> Original-Video bei Odysee.com

Graphenoxid im St. Pellegino Wasser

Graphenoxid im St. Pellegino Wasser (Hersteller Nestlé), 11. Sep. 2021

Die Elektrolyse wandelt die Ionen der im Wasser gelösten chemischen Substanzen in eine kristalline Form um. Nach einigen Minuten setzten sich die Schwebstoffe am Boden des Glases ab. Magnetische Partikel im Bodensatz lassen Graphenoxid vermuten.

>>> Original-Video bei Odysee.com

Graphenoxid in Anti-Covid-Pille

Graphenoxid in Anti-Covid-Pille (Flucloxacillin 500mg, Antibiotikum auf Rezept), 03. Dez. 2021

>>> Original-Video bei Odysee.com

Graphenoxid in Fleisch

Wenn Fleisch aus dem Supermarkt magnetisch ist, weist das auf Graphenoxid hin. Dazu gibt es bei Odysee.com dutzenden weitere Videos. (21. Dezember 2021)

>>> Original-Video bei Odysee.com