Hartnäckige Aufklärung mit Wahrheit entkräftet Corona

Die Aufklärung und Überzeugung von der Wahrheit hinter Corona auf breiter Bürgerebene und anschließend hoch in die Verwaltungssturkturen sind meines Erachtens die einzige aussichtsreiche Gegenmaßnahme. Das stößt allerdings auf kräftigen Widerstand, den die tägliche massenmediale Gehirnwäsche um das Corona-Virus-Narrativ und die notwendigen Impfungen steckten tief in der Psyche eines jeden Menschen und sind bereits gewohnte Realität geworden.

Wer Aufklärung versucht, muss behutsam vorgehen aber gleichzeitig hartnäckig sein, darf sein eigene Wahrheit nicht aufgeben und braucht auch mal ein dickes Fell bei zu viel Gegenwind. Dennoch sollte sich jeder bewußte Mensch genau hier engagieren. Die Wahrheit ist ein unglaublich starker Reisebegleiter und macht es möglich, wie ein Fels in der Brandung zu widerstehen.

Demonstrationen stärken sicherlich den Gemeinschaftsgeist und können auch durch organsierte Reden oder Vorträge informieren, aufklären und zum Aktivwerden motivieren. Die Hoffnung, die korrupte Regierung mit Demos zu einem Kruswechsel zu bewegen, ist wohl vergebens. Was hilft sind hartnäckige Aufklärungsdialoge mit Freunden und Bekannten, Geschäftsbetreibern, Ämtern, Verwaltungen, Polizei, Krankenhäusern, Schulen, Kindergärten, Altersheimen und viele viele mehr.

Gezielte Strafanzeigen gegen die verordnenden Stellen können durch das anhängige Ermittlungsverfahren die Kontrollorgane nötigen, z.B. die Schadstoffe in Masken, Tests und Injektionen zu analysieren.

Parallel kann jeder Mensch eine Laboranalyse selber organisieren, und Schadstoffe in Masken, Tests und Injektionen nachweisen. Das Testergebnis stärkt die eigene Wahrheitsüberzeugung und ist Argumentations-, Beweis- und Druckmittel beim Niedergang des Corona-Narrativs.

Rede mit andern Menschen über die Wahrheit

Trau dich auch mit Menschen von Ministerien, Ämtern, Behörden, Polizei, Schulen, Kitas, Krankenhäusern, Altersheimen oder Impfzentren und Ärzten in den Dialog zu gehen. Nicht alle sind gleich korrupt, die meisten von ihnen wurden überrannt und sie stecken in einem Krosett aus Regeln und Vorschriften, dass ihr Handeln nach innerer Überzeugung einschränkt oder verhindert. Die meisten haben Angst vor rechtlichen Konsequenzen oder sehen durch den Arbeitsplatzverlust ihre Existenz bedroht.

Dennoch lohnt sich jede Mühe der Aufklärung, um mit den Corona-Regeln zu brechen und die Umsetzung der geplanten totalitäre Weltherrschaft abzuwenden. Es verhält sich hier ein wenig wie im Film "Inception", wo es um Beeinflussung des Bewusstseins eines Träumenden geht. Ein fremder Gedanke wird im Geiste eines Menschen implantiert und dieser entwickelt sich dann zur eigenen Überzeugung.

Alles was wir Menschen an Infrastruktur, Verwaltung, Medizin, Technik, Versorgung usw. erschaffen, tun wir doch für uns selbst. Wenn dabei Dinge schieflaufen, müssen wir das erkennen und den Mut haben, das zum Wohle aller zu korrigieren! Jeder von uns muss endlich aufhören, selber die Regeln und Verordnungen der körperverletzenden Corona-Maßnahmen auf andere anzuwenden! Die Regierung kann das nicht tun.

Sich über freie Medien informieren!

weg vom MSM wie TV, Zeitung, Radio und deren öff. Webportale

Google, Youtube, Facebook, Twitter sind stark am zensieren, löschen und Informationsverstecken.