Covid-Antigen-Schnelltest: Zweck und Nebenwirkungen

Covid-Antigen-Test schützen nicht vor Viren und können Infektionen nicht erkennen. Diese vermeintlichen Corona-Schutzmaßnahmen sind ein extrem gesundheitsschädliches Transportverfahren (Trojanisches Pferd), um Nanotechnologie in den Körper einzubringen.

Laut Anleitung ist das Selbsttest-Ergebnis nach 15-20 Minuten ungültig und weder im Nachhinein reproduzierbar noch kontrollierbar. Auf einigen Packungen steht der Hinweis: "Für Kinder unzugänglich aufbewahren!", obwohl Schulkinder unter 18 Jahren diese Testsets mit nach Hause bringen und älteren unter ihnen die Test sogar selber durchführen sollen. Ein beigelegter Abfallbeutel mit dem aufgedruckten gelben Gefahrensybol "Bio-Gefahrenstoff" macht klar, dass die Pufferlösung umweltgiftig ist, denn sie löst die Zellwände auf.

Zuletzte ist die Notzulassung fehlerhaf, rechtswidrig und abgelaufen. Der Test selbst ist wissenschaftlicher Betrug, denn die verwendeten Gensequenzen stammen u.a. aus dem menschlichen Chromosomensatz und sind als Bruchstücke überall im Körper zu finden. Das Testergebnis ist reiner Zufall und nicht ernstzunehmen.

Hohle brechende Borsten enthalten Hydrogel

Die Probensammler der Covid-Antigen-Schnelltest sind entgegen der klassischen Baumwoll-Wattetupfer als Bürsten konstruiert, deren hole Nylon-Zirkonium-Borsten gesundheitsschädliche Materialien wie Hydrogel (siehe Laboranalyse PCR-Test) enthalten. Die spröden Borsten brechen ab, bleiben in der Schleimhaut stecken und verletzen diese durch scharfe Bruchkanten. Das führt zu Entzündungen im Nasenbereich und der Atemwege und erzeugt damit die Covid-Symptome. In Schulen berichten Putzfrauen von blutigen Papiertaschentüchern in Toiletten, vermutlich aufgrung von Nasenbluten der Kinder durch Verletzungen im Naseninnbereich.

Zusätzlich sind lose schwarze Fasern (Morgellons, Aktivkohle - Graphen-Strukturen) zwischen die Borsten des Testsäbchens präpariert, die bei Einwirkung feuchter Wärme bewegungsaktiv werden. Es sind dieselben Fasern wie bei den Covid-Masken (dort sind die Faser besser zu erkennen). Diese Fasern scheinen ein Hybrid aus fremdartigem Lebewesen und Kohlenstoffstrukturen (organische Verbindungen, u. a. Graphen) zu sein. Sie dringen in den Körper ein, verteilen sich übers Blut und verkabeln u. a. die Nano-Chips miteinander (siehe dieses Video).

Covid Tests Morgellons Parasites part 8xxx

Die Probensammler der Covid-Antigen-Schnelltest bestehen aus brüchigen Hollfasern, die mit Dapra-Hydogel gefüllt sind. Durch leichtes Streichen der Testtäbchen-Spitze an einem Stück Filet-Fliesch wird deutlich, wie viele Borsten abbrechen und im Gewebe stecken bleiben.


>>> Original-Video bei Qdysse

Hydrogel in den Hohlborsten der Antigen-Teststäbchen erzeugt Leuchteffekte

Zwei Frauen untersuchten ein Antigen-Teststäbchen, schabten die Borsten auf einen Teller ab und spülten kurz Isopropyl-Alkohol darüber. Einige Borstenbruchstücke zeigten Leuchteffekte wie eine Leuchtdiode (ab Zeitmarke 09:12). Graphen ist dafür bekannt, das es Hochfrequenz-Funkwellen in seinem Kristallgitter umsetzt in elektrische Entladungen, die Licht aussenden.


>>> Original-Video bei bitchute.com

Sterilisation mit krebserregendem Ethylenoxid

Zur Sterilisation werden die Probensammler mit Ethylenoxid (EO) besprüht, was laut Hersteller angeblich rückstandslos verdunsten soll. Nach der Begasung mit EO müssen die zu sterilisierenden Produkte in einer Vakuumkammer von EO-Resten befreit werden. Ob die chinesischen Hersteller das tun, ist fraglich. EO ist in der Liste von www.cancer.gov als eines der am Stärksten krebserregenden Stoffe aufgeführt.


>>> Originalvideo bei Odysee

Und hier der text aus der Datenbank dazu:

https://www.cancer.gov/about-cancer/causes-prevention/risk/substances/ethylene-oxide

Bfarm

Die Hexagon-Symbole (Hintergrund-Dekoration und Schaltflächen) auf der BfArM-Webseite hat der Web-Designer nicht zufällig gewählt, sie geben einen versteckten Hinweis auf die Graphen-Nanotechnologie (Bienewabenförmige Kohlenstoffgitterstruktur). Und auch das Logo des Paul-Ehrlich-Instituts besteht aus Hexagon-Symbolen.

Nadal-Covid19-Test - Für Kinder unzugänglich aufbewahren

"Für Kinder unzugänglich aufbewahren" steht auf der Packung von Antigen-Test, die in Schulen an die Kinder ausgeteilt werden. DIe jüngeren Schüler sollen sie nach Hause mitbringen, die älteren Schüler sollen die Test selbst anwenden. Alle sind aber Kinder unter 18 Jahre und dürfen diese Test gemäß des Packungshinweises nicht in die Hände bekommen.